U

Optimierung

Optimierung der Ladezeit der Webseite

Warten Sie gerne beim Laden einer Webseite? Ihre Kunden tun dies auch nicht gerne.

Genauso ist es für Google und Co. wichtig, die Ladezeit einer Webseite kurz zu halten. Es hilft bei einer besseren Reihung im Sucherergebnis.

Im Zuge der Optimierung werden folgende Bereiche angesehen und versucht die Geschwindigkeit zu erhöhen.

  • Bildoptimierung
  • Dateioptimierung
  • PlugIn Optimierung
  • Caching

Bildoptimierung

Viel Potential liegt in der Größe der Bilder. Oft werden die Bilder viel zu groß auf die Webseite geladen. Es genügt in den meisten Fällen die Auflösung und die Qualität zu verringern. Das Auge erkennt keinen Unterschied, jedoch wird die Seite schneller geladen.

Optimierung der Daten und PlugIn

Meist werden nicht benötigte Daten und PlugIn geladen. Durch Deaktivierung der nicht benötigten PlugIn und Komprimierung der Dateien können einige Millisekunden der Ladezeit eingespart werden.

Jedes PlugIn stellt ein gewisses Sicherheitsrisiko dar. Wenn nicht mehr benötigte PlugIn deaktiviert werden, erhält die Homepage mehr Sicherheit.

Caching

Caching ist eine schnelle Möglichkeit, um die Webseite schneller zu gestalten.

Durch den Cache werden die statischen Dateien direkt dem Benutzer zur Verfügung gestellt.  Es müssen nicht jedesmal die Daten von der Datenbank geladen werden, dadurch wird die Serverlast verringert.

Zusätzlich kann durch Browser-Caching die Anzahl der Anfragen pro Seite reduziert werden. Beim Browser-Caching wird geprüft, ob die Seite des Besuchers schon einmal geladen wurde. Ist die Seite noch gültig, wird sie aus dem lokalen Speicher angezeigt.

Interesse?

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte telefonisch oder mittels Kontaktformular. Wir stimmen Ihre Anforderungen gemeinsam ab und Sie erhalten anschliessend ein maßgeschneidertes Angebot.

Allgemeines zur Kündigungsmöglichkeit:

Falls Sie mit den Leistungen unzufrieden sind und das Service stornieren wollen, ist dies natürlich problemlos möglich:

  • Die Kündigung können Sie einfach per Mail senden
  • Es gibt keine Fristen für den Kündigungszeitraum
  • Die Kündigung wird mit Ablauf des bereits bezahlten Abrechnungszeitraum gültig

Nach dem Kündigungsdatum wird kein Backup mehr erstellt und auch keine Updates installiert. Genauso werden die PlugIn, welche für die Wartungstätigkeiten benötigt werden, wieder deinstalliert.

Pin It on Pinterest

Share This