Der WEB-Krüb(l)er – Martin Krüber https://www.martinkrueber.com Spezialist für Joomla und WordPress Sat, 24 Jun 2017 07:48:25 +0000 de-DE hourly 1 Restore einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus https://www.martinkrueber.com/restore-einer-wordpress-webseite-mit-updraftplus/ Tue, 13 Jun 2017 06:13:18 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=23549

Der Beitrag Restore einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Restore einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus

 

In meinem letzten Blog-Artikel habe ich die Einstellungen und das Erstellen eines Backup einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus* beschrieben. Ich diesem Artikel erkläre ich, wie ich einen Restore durchführe!

 

Restore

 

Im Menüpunkt „Existierende Sicherungen“ sind alle aktuellen Sicherungen angeführt, welche mit dem System schon erstellt bzw. hochgeladen wurden.

Backupfiles wiederherstellen - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Backupfiles wiederherstellen

Ist das gewüschte Backup nicht vorhanden, kann dieses über den Punkt „Lade Sicherungsdateien hoch“ hochgeladen werden.

UpdraftPlus Backup Daten hochladen

UpdraftPlus Backup Daten hochladen

Die gewünschte Sicherung auswählen und mit „Wiederherstellen“ beginnen.

Es könne auch nur einzelne Elemente einer WordPress-Seite wiederhergestellt werden. Dies ist dann hilfreich, wenn  z.B. mittels FTP ein Plug-In Verzeichnis gelöscht wurde.

Backupfiles wiederherstellen - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Backupfiles wiederherstellen

Die Auswahl für „Search and replace site location in the database“ ist dann nötig, wenn die Webseite unter einem anderen URL installiert wird.

Nach erfolgreichem Restore wird eine positive Rückmeldung angezeigt.

Backup erfolgreich - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Backup erfolgreich

Beim Restore werden die bestehenden Files der bestehenden WordPress-Installation in ein Backup-Verzeichnis kopiert, welches zum Abschluss gelöscht werden kann.

Alte Verzeichnisse entfernen - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Alte Verzeichnisse entfernen

Nach Abschluss der Wiederherstellung ist die Webseite sofort wieder erreichbar.

 

Wenn Fragen sind oder Unterstützung benötigt wird, könnt ihr gerne das Kommentarfeld unten oder das Kontaktformular nutzen.

 

* Affiliate-Link

 

 

 

Der Beitrag Restore einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
WordPress 4.8 “Evans” https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-8-evans/ https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-8-evans/#respond Sat, 10 Jun 2017 17:34:41 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=25517

Mit der Veröffentlichung von WordPress 4.8 wurden vier neuen Widget (Bild, Text, Video, Audio) und eine verbesserte Link Bearbeitung eingeführt

Der Beitrag WordPress 4.8 “Evans” erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

WordPress 4.8 “Evans”

Vor zwei Tagen wurde WordPress 4.8 „Evans“ veröffentlicht.

Ich habe das Update schon bei allen meinen Seiten ohne Probleme installiert. Aber trotzdem nicht vergessen, vorher ein Backup erstellen!!

Es gibt mit der aktuellen Version vier neue Widget:

  • Bild-Widget: mit wenigen Klicks ein Bild als Widget einfügen
  • Video-Widget: Ein Video aus der Mediathek oder von einem externen URL anzeigen
  • Audio-Widget: Ein Audio-File aus der Mediathek oder von einem externen URL anzeigen
  • Text-Widget: Textformatierung im Widget – endlich einfach gemacht

 

Link-Begrenzungen: die Bearbeitung des Links bzw. des Textes in Nähe des Links war immer etwas „schwierig“ – dies ist nun um einiges verbessert worden.

WordPress-Veranstaltungen in der Nähe: im WP-Admin-Dashboard kann man sich nun Offline – Veranstaltungen in seiner näheren Umgebung anzeigen lassen.

Veranstaltung in der Nähe - WordPress 4.8

Veranstaltung in der Nähe – WordPress 4.8

Folgendes neues gibt es für Entwickler:

Herzlichen Dank an die vielen Helfer, die dies ermöglicht haben!!

Quelle: https://wordpress.org/news/2017/06/evans/

Der Beitrag WordPress 4.8 “Evans” erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-8-evans/feed/ 0
Wie erstelle ich ein Backup einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus https://www.martinkrueber.com/wie-erstelle-ich-ein-backup-einer-wordpress-webseite-mit-updraftplus/ Sat, 03 Jun 2017 11:28:38 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=23510

Für mich zählt das Erstellen eines Backups von einer WordPress Webseite zu einen der wichtigsten Wartungsaufgaben. Besonders dann, wenn auf der Webseite regelmäßig neuer Content veröffentlicht wird bzw. über die Kommentare eine aktive Interaktion statt findet.

Der Beitrag Wie erstelle ich ein Backup einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Wie erstelle ich ein Backup meiner WordPress-Webseite mit UpdraftPlus

Für mich zählt das Erstellen eines Backups von einer WordPress Webseite zu einen der wichtigsten Wartungsaufgaben. Besonders dann, wenn auf der Webseite regelmäßig neuer Content veröffentlicht wird bzw. über die Kommentare eine aktive Interaktion statt findet.

Nichts ist ärgerlicher, als wenn nach einem Update oder durch einen anderen Umstand die Seite zerstört wird und die gesamte Arbeit der letzten Jahre weg wäre.

Backup Plug-In

Wie ich in manchen früheren Artikel schon erwähnt, verwende ich das Plug-In UpdraftPlus Pro-Version*. Diese Software hat über eine Million aktive Installationen und hat sich in meinen Umgebungen als zuverlässiges Plug-In erwiesen.

Für das Erstellen eines Backups ist die kostenlose Version vollkommend ausreichend!

Unter folgenden Link gibt es eine Tabelle mit dem Vergleich zwischen der zwei Versionen [Klick…]

Für mich waren folgenden AddOn’s ausschlaggebend, dass ich mich für die Pro-Version entschieden habe.

  • Backup Extra-Files und WordPress Core-Files
  • Migration zu einer anderen Webseite
  • Database encryption
  • Network/Multisite Support
  • Automatisches Backup, bevor Updates installiert werden
  • Personal Support

Installation des Plug-In

Die kostenlose Version kann entweder über folgenden Link heruntergeladen werden oder ist auch über das WordPress Plug-In Directory zu finden.

UpdraftPlus - Plugin installieren

UpdraftPlus – Plugin installieren

Die Pro-Version muss aus dem Kundenbereich von UpdraftPlus heruntergeladen werden und dann auf die WordPress Webseite hochgeladen und installiert werden. Sollte bereits die kostenlose Version installiert sein, muss diese zuerst deinstalliert werden, um die Pro-Version zu installieren. Die getroffen Einstellungen bleiben dabei erhalten.

An der Versionsnummer kann auch unterschieden werden, welche Edition installiert ist: die Free-Version hat die Versionsnummer 1.xx.x, die Pro-Version beginnt mit 2.xx.x

UpdraftPlus - Plugin hochladen

UpdraftPlus – Plugin hochladen

Optionen

Viele der Optionen sind gut beschrieben bzw. die Menüpunkte sind selbsterklärend, dadurch werde ich nur auf ein paar spezielle Punkte eingehen:

Um das Backup auf einem Remote-Speicherort abzulegen, gehört dieser zuerst konfiguriert und bei diversen Anbietern muss das Plug-In auch authentifiziert werden.

Genauso können mehrere Remote-Speicher parallel ausgewählt werden (Pro Version). Somit liegt das Backup noch auf einem zusätzlichen Speicherort.

WordPress-Core-Files (Pro Version) können prinzipiell immer mit gesichert werden. Zur Wiederherstellung werden diese nur dann benötigt, wenn die wiederherstellende WordPress – Version eine andere ist, als die seitens Provider automatischen ausgerollte Version. Als Beispiel: der Provider installiert mit seiner automatischen Installation WordPress 4.7.5. Deine wiederherstellende Version ist aber eine andere, dann müssen die Core-Files mit restored werden.

Werden Dateien in einem anderem Verzeichnis, als in den WordPress – Standardverzeichnissen, abgelegt, können diese extra ausgewählt werden und in das Backup integriert werden (Pro Version).

Zusätzlich können weitere Datenbanken zu der Sicherung hinzugefügt werden

Unter dem Link zu den Experteneinstellungen kommen noch weitere Punkte hervor, wobei ich hier nur auf zwei eingehen werde:

„Teile das Archiv alle“ – der Standardwert ist hier 400MB, nur bei größeren Webseiten mit vielen Bilder, kann schnell einmal das WordPress-Upload-Verzeichnis über 400MB haben. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, wenn der Provider eine schlechte Performance hat, dann gibt es mit großen Backup-Files nur Schwierigkeiten und das Backup wird mit Fehler beendet. Dadurch verwende ich überall eine File-Größe von 25MB und konnte damit die Fehlerquote auf Null reduzieren.

Wenn genügend Speicherkapazität beim Provider vorhanden ist, dann empfehle ich, dass Backup auch lokal liegen zu lassen. Muss die Webseite wiederhergestellt werden, geht der Restore schneller. Es müssen die Backup-Dateien nicht zuerst wieder auf den Server gespielt werden. Sollte es bei einem Backup zu Problemen führen, dann würde ich prüfen, ob noch genügend Speicherplatz am Server vorhanden ist.

Backup

Wenn die Grundeinstellung einmal getroffen sind, gibt es zwei Möglichkeiten:

Das manuelle Backup: hier wird über den Menüpunkt das Backup ausgelöst

Updraftplus - Backup erstellen - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Updraftplus – Backup erstellen – der WEB-Krüb(l)er – Martin Krüber

Oder das automatische Backup.

UpdraftPlus Backup automatisch ausführen - Free Version

UpdraftPlus Backup automatisch ausführen – Free Version

UpdraftPlus Backup automatisch ausführen - Pro Version

UpdraftPlus Backup automatisch ausführen – Pro Version

Am Screenshot ist gut ersichtlich, dass mit der Pro-Version die Uhrzeit für das Backup eingestellt werden kann. Genauso kann mit der Pro-Version Regeln für die Sicherungsaufbewahrung definiert werden.

Das automatische Backup wird nach überschreiten der eingestellten Zeit beim nächsten Aufruf der Webseiten ausgelöst (durch Aufruf der Webseite wird das WordPress-Cron-Service ausgelöst). Will man das Backup pünktlich starten, dann muss mit einem externen Cron-Services der Backup-Job ausgelöst werden.

Wurde die Sicherung durchgeführt, erhält man per eMail den Status (sofern eine Mailadresse in den Einstellungen konfiguriert wurde) bzw. im Menüpunkt „Aktueller Status“ ist das Ergebnis der letzten Sicherung ersichtlich und das Log-File der letzten Sicherung kann heruntergeladen werden.

In meinem nachfolgen Blog-Beitrag beschreibe ich den Restore einer WordPress-Webseite.

Wenn Fragen sind oder Unterstützung benötigt wird, könnt ihr gerne das Kommentarfeld unten oder das Kontaktformular nutzen.

* Affiliate-Link

Der Beitrag Wie erstelle ich ein Backup einer WordPress-Webseite mit UpdraftPlus erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
Joomla! 3.7.2 Wartungs-Release https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-2-wartungs-release/ https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-2-wartungs-release/#respond Tue, 23 May 2017 15:53:44 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=21519

Der Beitrag Joomla! 3.7.2 Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Sechs Tage nach Veröffentlichung von Joomla! 3.7.1 wurde das Wartungs-Release 3.7.2 für Joomla veröffentlicht. Die Version 3.7.2 behebt einige Probleme aus Joomla! 3.7.1 und beinhaltet mehrere Verbesserungen.

  • Fix mime checks #16091
  • Clear cache with more operations #15606
  • Setting week numbers to display per default #16117
  • Fix Page filtering in the Modules manager #16118
  • Fix Copy Reference to Target issue #16178
  • Allow multiple values for the integer field #16153
  • Visit GitHub for the full list of bug fixes.

Aus meiner Sicht genügt es, das Update mit dem nächsten Update-Zyklus einzuspielen. Ausser eines der angeführten Problem behindert am Arbeitsablauf.

Ich habe dieses Release trotzdem schon bei meinen Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Installation erstellen!

Der Beitrag Joomla! 3.7.2 Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-2-wartungs-release/feed/ 0
WordPress 4.7.5 Sicherheits- und Wartungs-Release https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-5-sicherheits-und-wartungs-release/ https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-5-sicherheits-und-wartungs-release/#respond Fri, 19 May 2017 05:48:07 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=21164

Der Beitrag WordPress 4.7.5 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Gestern wurde ein neues Sicherheits-Release für WordPress veröffentlicht. Die Version 4.5.7 behebt sechs Sicherheitslücken und drei Bug-Fixes.

Folgende Sicherheitslücken wurden geschlossen:

  • Mangelhafte Weiterleitungs-Validierung in der HTTP-Klasse.
  • Eine ungenaue Handhabung von Daten-Werten der Post-Meta in der XMPL-RPC-API.
  • Fehlerhafte Nutzerrechte-Überprüfung von Post-Meta-Daten in der XMPL-RPC-API.
  • Eine Schwachstelle  – Cross-Site-Request-Forgery (CRSF) –  wurde im Dateisystem des Anmelde-Dialogs (credentials dialog) entdeckt.
  • Eine Schwachstelle – Cross-Site-Scripting (XSS) – wurde beim Versuch sehr große Dateien hochzuladen entdeckt.
  • Eine weitere Cross-Site-Scripting-Lücke (XSS) wurde im Zusammenhang mit dem Customizer entdeckt.

Weitere Informationen zu den den Bug-Fixes findest du in den release notes oder in dieser Liste der Änderungen.

Die Entwickler raten dringend dazu, WordPress schnell zu aktualisieren.

Ich habe dieses Release schon bei allen Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Installation erstellen!

Quelle: https://de.wordpress.org/2017/05/wordpress-4-7-5-sicherheits-und-wartungs-release/

Der Beitrag WordPress 4.7.5 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-5-sicherheits-und-wartungs-release/feed/ 0
Joomla! 3.7.1 Sicherheits- und Wartungs-Release https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-1-sicherheits-und-wartungs-release/ https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-1-sicherheits-und-wartungs-release/#respond Thu, 18 May 2017 05:59:33 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=21186

Der Beitrag Joomla! 3.7.1 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Drei Wochen nachdem Joomla! 3.7 veröffentlicht wurde, wurde gestern ein neues Sicherheits- und Wartungs-Release für Joomla veröffentlicht. Die Version 3.7.1 behebt eine kritische Sicherheitslücke und mehrere Bug-Fixes.

Folgende Sicherheitslücke wurde geschlossen

Folgende Bug-Fixes wurden gefunden und behoben:

  • Fixed attribute checks in the new calendar #15573
  • Inject the JInput dependency into the session handler #15605
  • Fix b/c break in JMenuItem #15553
  • Fix article ordering in the backend #15655
  • Fix milliseconds handling in for PHP Versions lower to 7.1.0 #15853
  • Fixing JFilterInput adding byte offsets to character offset #15966
  • Redirection fails on multiple status values produced by old FOF2 Extensions #15738
  • Remove empty locked cache file if callback function terminate process #15592
  • Visit GitHub for the full list of bug fixes.

Die Entwickler raten dringend dazu, Joomla schnell zu aktualisieren.

Ich habe dieses Release schon bei allen Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Installation erstellen!

Quelle: https://www.joomla.org/announcements/release-news/5705-joomla-3-7-1-release.html

Der Beitrag Joomla! 3.7.1 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7-1-sicherheits-und-wartungs-release/feed/ 0
Joomla! 3.7 is HERE https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7/ https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7/#respond Fri, 28 Apr 2017 08:57:29 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=17513

Der Beitrag Joomla! 3.7 is HERE erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Vor ein paar Tagen wurde Joomla! 3.7 mit ca. 1.300 Änderungen frei gegeben.

 

Joomla 3.7

Die wichtigsten neuen Features in Joomla! 3.7

  • Eigene Felder – Erstelle und nutze eigenen Felder in Joomla. Weitere Infos dazu gibt es auch in der Dokumentation.
  • Sprachverknüpfungen – Inhalte direkt im Backend in einer einheitlichen Oberfläche übersetzen. Weitere Infos dazu gibt es auch in der Dokumentation.
  • Verbesserter Arbeitsablauf – Erstelle fehlende Beiträge direkt beim Erstellen des Menüeintrages
  • Backend Menü Manager – Erstelle ein eigenes Menü fürs Backend
  • Verbesserungen für den TinyMCE – Sowie neue Buttons für das hinzufügen von Menüeinträgen, Kontakten und den eigenen Feldern?
  • Einfache Erweiterungsverwaltung – Verhindert dass der Administrator versehentlich benötigte Erweiterungspaket-Elemente löscht.
  • Noch mehr? – Auf Github gibt es alle Änderungen und auf der Landingpage für Joomla 3.7 findet ihr eine ausführliche Zusammenfassung.

 

Es waren auch einige Security Fixes dabei, welche alle als „Low Priority“ eingestuft wurden.

  • Low Priority – Core – Information Disclosure (affecting Joomla! 1.5.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – XSS Vulnerability (affecting Joomla! 3.2.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – XSS Vulnerability (affecting Joomla! 1.5.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – XSS Vulnerability (affecting Joomla! 1.5.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – XSS Vulnerability (affecting Joomla! 3.2.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – ACL Violations (affecting Joomla! 1.6.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – ACL Violations (affecting Joomla! 3.2.0 through 3.6.5) More information
  • Low Priority – Core – Information Disclosure (affecting Joomla! 3.4.0 through 3.6.5) More information

 

Ich habe dieses Release schon bei allen meinen Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Installation nicht vergessen! 😉

Quelle: https://www.joomla.org/announcements/release-news/5703-joomla-3-7-is-here.html und https://www.joomla.org/announcements/release-news/5703-joomla-3-7-is-here.html

 

Der Beitrag Joomla! 3.7 is HERE erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/joomla-3-7/feed/ 0
WordPress 4.7.4 Wartungs-Release https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-4-wartungs-release/ https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-4-wartungs-release/#respond Fri, 21 Apr 2017 06:10:05 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=16620

Der Beitrag WordPress 4.7.4 Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Gestern wurde ein neues Wartungs-Release für WordPress veröffentlicht. Die Version 4.7.4 behebt 47 Bugfixes.

Hervorzuheben sind insbesonders:

  • die Beseitigung eines Konflikts zwischen der kommenden Chrome-Version und dem visuellen Editor,
  • ein Bugfix für Inkonsistenzen bei der Media-Handhabung sowie
  • weitere Verbesserungen an der REST-API.

Genauere Informationen über die 47 Bugfixes findet Ihr in den Release-Notes oder in der Liste aller Änderungen.

Ich habe dieses Release schon bei vielen meiner Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Webseite erstellen! 😉

Quelle: https://de.wordpress.org/2017/04/wordpress-4-7-4-wartungs-release/

Der Beitrag WordPress 4.7.4 Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-4-wartungs-release/feed/ 0
WordPress 4.7.3 Sicherheits- und Wartungs-Release https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-3-sicherheits-und-wartungs-release/ https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-3-sicherheits-und-wartungs-release/#respond Tue, 07 Mar 2017 09:27:11 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=10976

Der Beitrag WordPress 4.7.3 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

Gestern wurde ein neues Sicherheits- und Wartungs-Release für WordPress veröffentlicht. Die Version 4.7.3 behebt sechs Sicherheitslücken und 39 Bugfixes.

WordPress 4.7.2 und früher sind von sechs Sicherheitslücken betroffen:

  • Cross-Site-Scripting-Lücke über Metadaten von Medien-Dateien.
  • Control-Zeichen können die URL-Validierung für Redirects austricksen.
  • Administratoren können ungewollte Dateien über die Löschfunktion für Plugins entfernen.
  • Cross-Site-Scripting-Lücke via Video-URLs in YouTube-Embeds.
  • Cross-Site-Scripting-Lücke über Namen von Taxonomie-Termen.
  • Cross-Site-Request-Forgery in Press This, was zu exzessiver Nutzung von Server-Ressourcen führt.

Genauere Informationen über die 39 Bugfixes findet Ihr in den Release-Notes oder in der Liste aller Änderungen.

Die Entwickler empfehlen dazu, WordPress schnell zu aktualisieren.

Ich habe dieses Release schon bei allen Seiten ohne Probleme eingespielt.

Bitte vor dem Update, ein Backup der Webseite erstellen!

Quelle: https://de.wordpress.org/2017/03/wordpress-4-7-3-sicherheits-und-wartungs-release/

Der Beitrag WordPress 4.7.3 Sicherheits- und Wartungs-Release erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/wordpress-4-7-3-sicherheits-und-wartungs-release/feed/ 0
CSS Anpassung bei Cookie Notice https://www.martinkrueber.com/css-anpassung-bei-cookie-notice/ https://www.martinkrueber.com/css-anpassung-bei-cookie-notice/#respond Thu, 02 Mar 2017 13:07:57 +0000 https://www.martinkrueber.com/?p=9830

In meinem letzten Artikel hatte ich die zwei Plug-Ins „Cookie Notice“ und „Cookie Law Info“ verglichen und dabei beschrieben, dass bei Cookie Notice die Farben nur mittels CSS angepasst werden können. Ich diesem Artikel...

Der Beitrag CSS Anpassung bei Cookie Notice erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>

CSS Anpassung bei Cookie Notice

In meinem letzten Artikel hatte ich die zwei Plug-Ins „Cookie Notice“ und „Cookie Law Info“ verglichen und dabei beschrieben, dass bei Cookie Notice die Farben nur mittels CSS angepasst werden können. Ich diesem Artikel zeige ich euch meinen CSS-Code und welches Plug-In ich dafür verwende.

 

Einbindung CSS-Code in eine WordPress Webseite

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eigenen CSS-Code in WordPress einzubinden.
Viele Theme’s bieten die Möglichkeit in den eigenen Einstellungen CSS-Code einzubauen. Eine andere Möglichkeit ist, mit Child-Theme’s zu arbeiten und dort den Code zu speichern. Ein großer Nachteil dieser Methode ist, dass bei Tausch des Theme auch dieser Code nicht mehr ausgeführt wird.

Benutzerdefinierte CSS - Theme Optionen - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Benutzerdefinierte CSS – Theme Optionen

 

Eine weitere Möglichkeit ist, ein eigenes Plug-In dafür zu verwenden. Im Plug-In Verzeichnis von wordpress.org gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten. Ich habe mich für das Plug-In „Simple Custom CSS and JS“ entschieden.

Simple Custom CSS and JS - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Bildquelle: https://de.wordpress.org/plugins/custom-css-js/

 

Diese Plug-In hat mehr als 110.000 Downloads und wird regelmässig aktualisiert. Andere Plug-In sind seit über einem Jahr nicht mehr erneuert worden. Der ausschlagende Vorteil für mich war aber, dass ich mehrere Code-Item anlegen und diese auch einzel aktiviert bzw. deaktiviert kann. Bei den anderen Plug-Ins war immer nur ein einziges Editor-Fenster und wenn der CSS-Code länger wurde, dann wurde es schnell unübersichtlicher. Bei Simple Custom CSS and JS kann für jeden Codeteil ein eigenes Item angelegt werden und man behält leichter den Überblick.

PlugIn Custom Code - Item Ansicht - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

PlugIn Custom Code – Item Ansicht

In meinem Fall sind zwei Items angelegt. Im Ersten befindet sich der CSS-Code für das Aussehen und die Effekte meiner Social Media Icons im Footer. Im Zweiten ist der Code für den Cookie Banner gespeichert.

 

CSS-Anpassung für Cookie Notice

Folgende CSS Anpassungen habe ich für Cookie Notice vorgenommen:

/* Cookie - Leiste */
#cookie-notice {
background: rgba(255, 255, 255, 0.9 ) !important; /*Hintergrundfarbe der Leiste*/
border-top-color: #444; /*Farbe des Rahmens - oben*/
border-top-style: solid; /*Rahmenart des Rahmens - oben*/
border-top-width: 4px; /*Dicke des Rahmens - oben*/
}
/* Cookie - Button */
#cookie-notice .button.wp-default {
background: #f29400; /*Hintergrundfarbe*/
border-color: #444; /*Rahmenfarbe*/
color: #fff; /*Schriftfarbe*/
text-shadow: 0 0px 0 #fff; /*deaktivierung des Schattens bei der Schrift*/
font-size: 13px; /*Schriftgröße*/
border-radius: 6px 6px 6px 6px; /*Abrundung der Ecken*/
-webkit-box-shadow: 0 1px 5px rgba(0,0,0,0.6); /*Schatteneffekt rund um die Buttons*/
}
/* Cookie - Button - Hover Effekt */
#cookie-notice .button.wp-default:hover, #cookie-notice .button.wp-default:focus {
background: #fff;
border-color: #444;
color: #f29400;
}

 

Cookie Info Law
Cookie Info Law - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Cookie Info Law

Cookie Notice ohne Hover Effekt
Cookie Notice ohne Hover Effekt - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Cookie Notice ohne Hover Effekt

Cookie Notice mit Hover Effekt
Cookie Notice mit Hover Effekt - der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber

Cookie Notice mit Hover Effekt

 

Um das angezeigte Orange durch seine eigene Cooperate-Design-Farbe zu ersetzten, genügt es den Farbcode #f29400 durch seinen eigenen auszutauschen.

 

Fazit:

Mit dem Plug-In „Simple Custom CSS and JS“ läßt sich relativ einfach zusätzlicher CSS- und JS-Code einbinden und mit dieser CSS-Vorlage kann ich mit kleinen Code-Änderungen die Cookie Leiste auf das entsprechende Corporate Design anpassen.

Der Beitrag CSS Anpassung bei Cookie Notice erschien zuerst auf Der WEB-Krüb(l)er - Martin Krüber.

]]>
https://www.martinkrueber.com/css-anpassung-bei-cookie-notice/feed/ 0